Raja H. Symphonia - Mittelalter-Dudelsack

SEID GEGRUESST. ICH BIN RAJA.

Lebenslustig, fröhlich, frech, Künstlerin und leidenschaftliche Dudelsackspielerin.

AUF ÖFFENTLICHEN VERANSTALTUNGEN

Durch meine langjährigen Erfahrungen auf, vor und hinter der Bühne bei Events unterschiedlichster Art und Größe kann sich der Veranstalter nach einer kurzen Besprechung auf mich verlassen. Auch kurzfristige Programmänderungen werden von mir sofort aufgefangen und – vom Publikum unbemerkt – umgesetzt.
Mit professionellem Auftreten und der gewissen Prise Witz und Charme trage ich zu einem tollen Klima unter den Künstlern und Verantwortlichen bei.
Auch als Künstlerbetreuerin durfte ich meine Erfahrungen schon wirken lassen.

AUF PRIVATEN VERANSTALTUNGEN

Ob Hochzeit, Geburtstag oder spontane Party – mit viel Enthusiasmus bringe ich mich sehr gerne in die Planung ein, was die Abläufe betrifft. Durch sehr unterschiedliche Erfahrungen die ich in diesen Bereichen nicht nur als Musikerin, sondern auch jahrelang in der Gastronomie machen durfte, kann ich hier mit Rat und viel Hintergrundwissen zu einem unvergesslichen Event beitragen.

IN ANDEREN BANDS

Als Gastmusikerin nehme ich die Instruktionen der Kollegen schnell auf und lerne zügig neue Stücke nach deren Vorgaben. Choreografien sind meist ein Teil der Show und gehören für mich dazu. Kleine Moderationen werden nach Absprache umgesetzt. Nach einer kurzen Einarbeitungsphase biete ich während den Auftritten professionelles Auftreten und halte mich auf Wunsch dennoch dezent im Hintergrund.
Für verstärkte Auftritte kann ich, sofern nicht genug Technik vorhanden ist, eine eigene Funkstrecke (Sennheiser EW 172 G3, Frequenzbereich 1G8 1785-1800 MHz) mit Schwanenhalsmikro (Sennheiser E 908 B EW) mitbringen.

Es bereitet mir sehr viel Freude und Spaß, anderen mit Musik ein Lachen ins Gesicht zu zaubern.

2008 kam ich durch Zufall zum Dudelsack und hatte eigentlich keine Ahnung, auf was ich mich dabei einlasse, aber ich wollte dieses Instrument unbedingt näher kennenlernen.
Ich spiele das Instrument weil mir Musik im allgemeinen so viel zurück gibt und ich schon in manch schlechten Zeiten viel Energie daraus schöpfen konnte. Ich darf behaupten, dass man das bei meinen Auftritten spürt und es genau auf das ankommt.

Mit meinen Projekten spielte ich u.a. schon im „Europa Park“ in Rust, beim Mittelalterlich Phantasie Spectaculum „MPS“, im „Backstage“ in München oder auch auf dem „Hayner Burgfest“ in Dreieichenhain.
Auf dem „Mittelaltermarkt Freisen“ im Naturwildpark im Saarland bin ich nun schon jahrelang dabei. Immer wieder darf ich mit einem anderen Projekt dort auftreten und ich freue mich immer aufs neue, dort mitwirken zu dürfen.
Seit 2017 vertraut man in Freisen auf meine Erfahrungen. Als Künstlerbetreuerin kümmere ich mich im Vorfeld organisatorisch um den Ablauf und während der Events um das Wohl der Künstler.
Aber auch kleine Märkte wie in Schöneberg der „Gregorianmarkt“ sind ein Highlight, auf denen ich sehr gerne spiele, da diese eine eigene Atmosphäre verbreiten.

BIOGRAFIE

Meine Laufbahn ist sehr bunt gestaffelt, beschränkt sich inzwischen nicht mehr nur auf Musik und sieht u.a. wie folgt aus:

1988 – 1990: Musikalische Früherziehung in der Grundschule
2006 – 2008: Autodidaktischer Unterricht an der Gitarre
seit 2008: Autodidaktischer Unterricht am Dudelsack (deutscher Marktsack)
2008 – 2011: Diverse Banderfahrungen im unplugged-Bereich und einem Rockprojekt
2011 – 2013: Dudelsackspielerin bei „Undschuldig“
2012 – 2014: Unterricht an der Alt-Blockflöte
seit 2012: Unterricht an der Drehleier (Workshops und Einzelunterricht)
2014 – 2016: Musikerin beim „Gauklerpack“ und weiteren dazugehörigen Projekten
seit 2014: Dudelsackspielerin beim „Duo Donnersack“ – Musik, Gedichte und Schabernack
2015: Gast-Dudelsackspielerin bei „Tarranis“ (ehemals Liudon Incorruptus)
2015 – 2019: Geschichten am Spinnrad
seit 2016: Dudelsackspielerin bei „Venus Lucifera“
seit 2017: Künstlerbetreuung beim Mittelaltermarkt im Naturwildpark Freisen
seit 2018: Musikerin bei „Vindamer“

Meine Instrumente

…die sich die letzten Jahre zu mir verirrt haben:

Marktsack
Schäferpfeife
Hümmelchen
Gaita Gallega
Chalumeau
Drehleier
Blockflöten (Sopranino, Sopran und Alt)
Tin Whistles
Gitarre
Lauten
diverse Klein-Percussion

Es gab und gibt in meiner Laufbahn immer wieder spontane Zwischenstationen, die hier nicht alle aufzulisten sind. Durch meine Neugierde auf alles Neue, wird dies auch kein Ende nehmen.